Punktgewinn im Derby

Im ersten Punktspiel der neuen Saison 2018/2019 konnten unsere Fußballer, gegen die neue Spielgemeinschaft aus Gräfenwarth und Crispendorf, überzeugen.

Die Stimmung war angespannt und jeder Spieler war hoch motiviert, denn es war Derbyzeit in Möschlitz. In diesem Spiel ging es nicht nur um das gewinnen oder verlieren, sondern um die Ehre.

Die SG SV Gräfenwarth II kam etwas besser ins Spiel und konnte von Beginn an mehr Druck ausüben. In der 9. Spielminute nutzten die Gräfenwarther einen Stellungsfehler in der Möschlitzer Defensive und erzielten das 0:1 durch C. Maaß.

In den weiteren Minuten der ersten Spielhälfte war es ein Spiel im Mittelfeld, wobei aber die Gastmannschaft im Spiel nach vorn gefährlicher wirkte. In der 33. Spielminute wurde die Möschlitzer Hintermannschaft durch einen Standard überspielt, Torwart Ivo Bächer riskierte alles, um an den Ball zu kommen, was ihm auch gelang aber nur durch ein Foulspiel im Strafraum. Schiedsrichter Graßmuck entschied sofort auf Elfmeter für Gräfenwarth II.

Der Elfmeter wurde gut geschossen, doch Schlussmann Ivo Bächer war noch besser und parierte den Strafstoss. Bis zum Ende der ersten Hälfte konnten die Gäste noch zwei gefährliche Torschüsse abgeben, welche abermals durch den starken Torwart Ivo Bächer vereitelt wurden.

Die Halbzeitansprache von Trainer Steffen Rössler hat gesessen und Möschlitz übernahm in der 2 Spielhälfte immer mehr das Kommando und die besseren Spielzüge.

Es dauerte nur bis zur 48. Minute als Markus Richter einen Freistoss aus ca. 25 Metern unhaltbar im rechten Eck unterbrachte.

In der 53. Spielminute ließ die Möschlitzer Abwehr M. Franke völlig allein vorm Tor stehen und dieser bedankte sich nach einer guten Flanke mit der erneuten Führung der Gäste.

Möschlitz steckte aber nicht auf und übernahm wieder das Spielgeschehen. Nur 6 Minuten nach dem Führungstor der Gäste, konnte Eric Berger einen mustergültigen Spielzug mit dem 2 zu 2 krönen. Der Ausgleich war hoch verdient.

Jetzt war es ein richtig gutes Derby und Möschlitz wollte mehr. In der 64 Minute, gerade einmal nur 5 Minuten nach dem Ausgleich konnte sich Georg Strosche im Strafraum freilaufen und flach, am Gästetorhüter vorbei, einschieben zur 3 zu 2 Führung für Möschlitz.

Möschlitz lief weiter an und vergab noch die Chance auf das 4 zu 2, man hätte den Sack damit zu machen können....

Gräfenwarth II bekam in der 80 Minute einen Freistoss im Mittelfeld, M. Franke startete erneut in den Strafraum und konnte diese eine Möglichkeit nutzen, um den Ausgleich per Kopf zu erzielen. Eine sehr abseitsverdächtige Position aber Schiedsrichter Graßmuck, der die gesamte Partie sehr gut leitete, konnte dies nicht erkennen.

Am Ende konnten beide Mannschaften mit dem Unentschieden und dem Punktgewinn gut leben. Von Möschlitz war es eine sehr gute Mannschaftsleistung.

Für die ca. 85 Fans, bei denen wir uns herzlich bedanken, war es ein sehr spannendes und abwechslungsreiches Derby.

Mehr Bilder vom Spiel, hier klicken.

Kommentare sind deaktiviert.